© SWUP GmbH

Der neue Marktplatz

Der zentrale Marktplatz von Velten wird bis voraussichtlich 2022 neu gestaltet. Der Platz bildet die Mitte der Ofenstadt und wird zu einem einladenden Ort umgebaut, der künftig wieder Jung und Alt zum Verweilen einladen soll. Die Gestaltung des heutigen Marktplatzes stammt aus den 1990er Jahren und weist diverse technische Mängel auf, die weitreichende Umbaumaßnahmen an Leitungen und anderen technischen Anlagen erfordern. Er entspricht darüber hinaus auch nicht mehr den Anforderungen an einen attraktiven Treffpunkt für eine Stadtgemeinschaft. Zudem ist der Platz von Leerstand verschiedener Ladenflächen im Erdgeschoss geprägt. Durch die im Fördermittelprogramm Aktive Stadtzentren (ASZ) zur Verfügung gestellten Fördermittel wird eine über die technischen Mindestanforderungen hinausgehende und hochwertigere Umgestaltung möglich. Auf der Grundlage des Vorhandenen wird nun der Platz technisch modernisiert und kann in diesem Zusammenhang auch noch attraktiver gestaltet werden.

Die Ideen zur Umgestaltung gehen dabei auf die Wünsche der Veltenerinnen und Veltener zurück. Bereits zur Gesamtkonzeption der Innenstadt, welche die Grundlage für die Fördermittel ist, wurden die Bürgerinnen und Bürger seit 2015 in unterschiedlichen Formaten intensiv beteiligt. Zahlreiche Maßnahmen konnten bereits umgesetzt werden. Zum Beispiel die Sanierung des Bahnhofsgebäudes, die Herstellung des Parkplatzes an der Viktoriastraße, die Bibliotheksgasse mit Platz am Kommunikationszentrum, der Spielplatz am Rathaus und der fast fertige Katersteig. Ausgehend von der Gesamtkonzeption für die Innenstadt konnten die Bürgerinnen und Bürger in den zurückliegenden Jahren ihre Vorstellungen für den stadtbildprägenden Umbau des Marktplatzes in speziell dazu veranstalteten Beteiligungsformaten einbringen.  Herausgekommen ist ein Konzept, das den Marktplatz zu einem Ort macht, der die Veltener Geschichte und Gegenwart gekonnt miteinander verbindet. Freuen Sie sich auf den neuen bespielbaren Marktplatz und verfolgen Sie die Neugestaltung mit!

Aktuelles

Auf dem Weg zum neuen Marktplatz

Was ist geplant?

Der Marktplatz, wie er sich heute präsentiert, geht auf Planungen aus den 1990er-Jahren zurück. Im Erdgeschoss der einheitlich gestalteten Gebäude finden sich Einzelhandels- und Dienstleistungsflächen, die teilweise leer stehen. In den Obergeschossen befinden sich überwiegend Wohnungen. Das Gefälle des Marktplatzes wird im Rahmen der Umbauarbeiten angepasst, um eine bessere Regenentwässerung zu ermöglichen. Dadurch sollen Schäden durch die immer häufiger auftretenden Starkregenereignissen vermieden werden. Außerdem müssen Leitungen im Boden umverlegt werden.
Einige Bäume wurden zudem auf einer Fernwärmeleitung gepflanzt. Um die Leitung zu schützen, erfolgen Neupflanzungen daher mit einem speziellen Wurzelschutz.
Der jetzige Platz ist in vielen Bereichen nicht barrierefrei und soll mit einer möglichen Verbesserung der Technik auch weitere Nutzungen ermöglichen.

Mit der Neugestaltung soll so der Marktplatz wieder stärker zu einem attraktiven Begegnungsort für alle Veltenerinnen und Veltener werden. Mit Hilfe der Fördermittel kann im Rahmen der technischen Modernisierung auch die Aufenthaltsqualität des Platzes erhöht werden. So werden etwa mehrere Pflanzinseln mit Bänken angelegt und ein großer Bereich für Veranstaltungen geschaffen. Die Geschäfte werden leichter erreichbar sein, der Brunnen wird ersetzt durch ein spannendes Wasserspiel, Spielstationen für Jung und Alt werden über den Platz verteilt, die Beleuchtungssituation wird verbessert und auch die Überquerung der Viktoriastraße zum Marktplatz erleichtert. Die Veltener Ofenfabriksgeschichte wird sich dabei wie ein rotes Band durch die neu gestaltete Anlage ziehen und Geschichte und Gegenwart einen.

Die genauen Bauabschnitte werden, wie auch der genaue Bauablauf gemäß VOB,
von der ausführenden Firma in Abstimmung mit der Stadt Velten noch bestimmt.

Chronologie

Was ist bisher geschehen?

Baumaßnahmen, wie die Umgestaltung des zentralen Marktplatzes, sind von besonders großer Bedeutung für die Stadt. Für die vorbereitenden Planungen und Beteiligungen braucht es eine entsprechend lange Zeit von der grundsätzlichen Absicht über die Klärung einer möglichen Finanzierung bis hin zur Entwicklung von konkreten Ideen. Die Idee zur Umgestaltung des Marktplatzes in Velten wurde bereits 2015 im Zusammenhang mit der Stärkung der Innenstadt geboren. Im Ergebnis eines breiten Beteiligungsverfahrens (Diskursives Planverfahren) wurde ein städtebauliches Konzept erstellt, das die Grundlage bildete zur Aufnahme in die Fördergebietskulisse Aktive Stadtzentren (ASZ).

 Durch die Aufnahme in das Förderprogramm wurden zahlreiche Maßnahmen in der Innenstadt möglich, die von der Stadt alleine nicht hätten geleistet werden können. Davon sind bereits viele umgesetzt. 2018 konnte die Stadt Velten dann ein Planungsbüro konkret damit beauftragen, die Veltenerinnen und Veltener direkt in den Neugestaltungsprozess zum Marktplatz einzubeziehen.

Der Start für die Baumaßnahme zur Umgestaltung ist nun für April 2021 vorgesehen. Was bisher wann genau passiert ist, zeigt der Zeitstrahl.

Diskursives Planverfahren
8. Dezember 2015
Beschluss
über das städtebauliche Entwicklungskonzept Innenstadt Velten - Gebietskulisse Aktive Stadtzentren (ASZ) mit dem Marktplatz als eine zentrale Maßnahme zur Attraktivitätssteigerung.
Mai bis August 2018
Zwischenergebnisse
Die Zwischenergebnisse der gesamten Beteiligung wurden am Markt durch Plakate in Schaufenstern ausgestellt. Parallel fand eine Abfrage weiterer Ideen per App statt
14. November 2018
Billigungsbeschluss
zur Entwurfsplanung „Neugestaltung Marktplatz“ Fördergebietskulisse Aktive Stadtzentren - Innenstadt Velten (ASZ)
24. September 2020
Spatenstich
und Start der ersten baulichen Maßnahmen
2014
Bürgerinformations-
veranstaltung
„Velten.Innen.Stadt“ mit 200 Teilnehmer*innen aus der Veltener Stadtgesellschaft.
19. Mai 2016
Beteiligungsveranstaltungen
zur Marktplatzgestaltung: Gespräche mit Schlüsselakteuren, Information der Veltenerinnen und Veltener an zwei Markttagen. Die Kinder- und Jugendlichen wurden per App beteiligt. Am Familienpicknick wurden die bisherigen Ergebnisse präsentiert, diskutiert und ergänzt.
25.September -14. November 2018
Planungswerkstatt
Die Planungswerkstatt ermöglichte es allen Veltenerinnen und Veltenern, sich im Austausch mit den Planerinnen und Planern eine Vorstellung von den bisherigen Ergebnissen zu machen. Zudem konnten weitere Themen angesprochen werden. 40 Veltener*innen nahmen an der Planungswerkstatt teil.
12. Dezember 2019
Beschluss
der Stadtverordneten zur Umsetzung der vorgelegten Planungen zur Umgestaltung des Marktplatzes
April 2021

Fragen und Antworten

Im Bereich des Marktplatzes sind einige technische Mängel zu beheben. So müssen Trinkwasserleitungen umverlegt, das Gefälle auf dem Platz den immer häufigeren Starkregenereignissen angepasst und eine mit Bäumen überpflanzte Fernwärmeleitung geschützt werden. Der Platz soll auch barrierefrei umgestaltet und die technischen Anlagen, wie Elektroanschlüsse den heutigen Ansprüchen entsprechend modernisiert werden. Damit soll nicht nur allgemein die Aufenthaltsqualität im Zentrum der Stadt verbessert werden. Der Platz soll auch weitere Nutzungen ermöglichen. Durch die verbesserte technische Ausstattung wird die Nutzung für den Wochenmarkt, aber auch für zusätzliche Veranstaltungen verbessert.
 
Derzeit wirkt der Marktplatz als Treffpunkt wenig einladend und bietet nicht genügend Anreize, um länger dort zu verweilen. Dies liegt auch daran, dass wenige Geschäfte am Markt vorhanden sind. Einige Geschäfte stehen weiterhin leer. Da es sich um private Ladenflächen handelt, hat die Stadt keinen unmittelbaren Einfluss auf die Vermietung. Die Stadtverwaltung arbeitet aber gemeinsam mit dem Verwalter der Gebäude daran, Nutzer für die Geschäfte zu finden und einer weiteren Verödung entgegenzuwirken. Die Umgestaltung des Marktplatzes ist dafür ein wichtiger Baustein, der in der Verantwortung der Stadt liegt.

Die Stadt Velten nimmt am Städtebauförderprogramm Aktive Stadtzentren teil. Bis 2023 können darüber Fördermittel von Bund, Land und Stadt eingesetzt werden, um Vorhaben zur Belebung des Stadtzentrums zu fördern. Der Umbau wird voraussichtlich rund 2 Millionen Euro kosten. Gefördert werden von dieser Summe 1,4 Millionen Euro.

Die Baustelle betrifft zunächst nur den Marktplatz als solchen. Für Fußgänger soll die Querung des Platzes von der Poststraße bis zur Viktoriastraße während der gesamten Bauzeit möglich sein, das gilt mit möglichen Einschränkungen auch für Fahrradfahrer. Lediglich ein kleiner Teil der Neugestaltung bezieht auch die Viktoriastraße ein. Dort soll eine Überquerung Fußgängern und Radfahrenden einen leichteren und sichereren Zugang zum Marktplatz ermöglichen. Voraussichtlich wird der Zeitraum, für den die Viktoriastraße für diese Bauarbeiten gesperrt werden muss oder nur eingeschränkt befahrbar ist, sehr kurz sein. Wir informieren zum gegebenen Zeitpunkt über alle Informationskanäle, mit welchen Beeinträchtigungen zu rechnen ist. Nach Fertigstellung soll der Marktplatz weitestgehend barrierefrei nutzbar sein, im Gegensatz zu heute.

Die Bauarbeiten finden in mehreren Bauabschnitten statt, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Das Bauunternehmen hat vergaberechtlich bestimmte Freiheiten im Bauablauf, sodass heute noch keine detaillierten Auskünfte zum Bauablauf möglich sind. Darüber, wann welche Bauabschnitte starten, informieren wir rechtzeitig. Erst dann lässt sich auch mit Gewissheit sagen, ob der Platz womöglich für kurze Zeit nur eingeschränkt zugänglich ist.

Wir wollen gemeinsam mit der Baufirma dafür sorgen, dass alle Geschäfte, Arztpraxen etc. weiterhin zugänglich bleiben. Gegebenenfalls kann der Zugang jedoch ab und an etwas schwieriger sein als gewohnt. Die Geschäfte haben aber alle weiterhin für Sie geöffnet, und wir sorgen dafür, dass es zu möglichst wenigen Unannehmlichkeiten und Beeinträchtigungen kommt.

Ja, die Schaffung von Barrierefreiheit ist heutzutage ein wichtiges Thema bei der Planung von öffentlichen Plätzen. Auch bei der Planung des Veltener Marktplatzes haben sich die Planerinnen und Planer damit intensiv beschäftigt. Daraus resultiert beispielsweise der Bau einer sicheren Überquerungsmöglichkeit über die Viktoriastraße.

Sie können sich mit Fragen an das Citymanagement, Frau Steinberger, wenden.

Sie wurde abgebaut und wird nachher wieder angebracht.

Die übrigen Bäume werden voraussichtlich in der Poststraße gepflanzt.

Die Bauabschnitte werden derzeit mit der beauftragten Firma abgestimmt.

Nein. Auf der Website finden Sie den Kontakt zur Baustellenmanagerin Pauline Steinberger. Sie wird Ihre Frage entgegennehmen und kurzfristig weitervermitteln.

Ab dem 7. April findet der Markt auf dem Parkplatz gegenüber der Ofen-Stadt-Halle statt. Ab dem 12.04.2021 befindet sich der Volksbankbus wie bewährt montags von 10 bis 12 Uhr ebenfalls auf diesem Parkplatz.

Es wird voraussichtlich im einem der Bauabschnitte Einschränkungen geben, so dass man nicht mehr so nah an das Fenster herantreten kann. Kleinere Kunstwerke werden dann womöglich nicht mehr so gut sichtbar sein. Das Betreten der Ladengeschäfte wird – wenn überhaupt – nur kurzfristig schwieriger. Der Zugang soll immer gewährleistet sein. Sollte es hier Probleme geben, melden Sie sich bitte beim Baustellenmanagement.

Spätestens Ende des ersten Halbjahres 2022 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein –inklusive Pflanzungen.

Der Brunnen wird abgebaut und zunächst im Ofen- und Keramik-Museum eingelagert

Haben Sie Fragen, so nutzen Sie bitte das folgende Formular. Fragen, die von allgemeinem Interesse sind, werden hier anonym veröffentlicht und beantwortet.

Ansprechpartner

Ansprechpartner DSK GmbH
Frau Steinberger
Citymanagement
Tel.: 0
30 3116974-52
E-Mail:
pauline.steinberger@dsk-gmbh.de

Stadtverwaltung Velten
Rathausstraße 10
16727 Velten
Tel.: 0
3304
 379-129
E-Mail: buergerservice@velten.de

gefördert durch:

Top


Den Wochenmarkt finden Sie ab sofort gegenüber der
Ofen-Stadt-Halle!

Der Wochenmarkt wird während der ganzen Bautätigkeit weiter betrieben. Die Stände können Sie wie gewohnt am Mittwoch von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr besuchen. Sie finden Sie auf dem Parkplatz gegenüber der Ofen-Stadt-Halle.
Wir bitten um Verständnis, dass es in diesem Bereich durch den Wochenmarkt in der betreffenden Zeit zu eingeschränkten Parkmöglichkeiten kommt.